Forschungsstelle Jeremias Gotthelf

Editionsteam

Dr. Manuela Heiniger

Wissenschaftliche Mitarbeiterin – Teilprojektleitung Textphilologie

Telefon
+41 31 631 83 59
E-Mail
manuela.heiniger@germ.unibe.ch
Büro
D 403
Postadresse
Universität Bern
Forschungsstelle Jeremias Gotthelf
Muesmattstrasse 45
Postfach
3000 Bern 9

Akademischer Weg

  • März 2014: Promotion in Neurerer deutscher Literatur, Dissertation: Der mündige Bürger im liberalen Staat. Politische Anthropologie in Jeremias Gotthelfs "Bildern und Sagen aus der Schweiz"
  • seit 2009: Wissenschaftliche Mitarbeit, HKG Jeremias Gotthelf, Universität Bern, Institut für Germanistik
  • 2009–2013: Doktorat in Neuerer deutscher Literatur an der Universität Bern
  • 2009: Lizentiat in Neuerer deutscher Literatur, Geschichte und Philosophie an der Universität Bern. Lizentiatsarbeit: "Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum …". Philosophische Positionen in der "Geschichte des Agathon" und Wielands Suche nach der 'recta ratio'

Andere berufliche Tätigkeiten 

  • 2006–2014: Freie Mitarbeiterin Korrektorat Gastro Suisse

Monographie

  1. Der mündige Bürger. Politische Anthropologie in Jeremias Gotthelfs "Bildern und Sagen aus der Schweiz". Hildesheim 2015 (im Druck).

Editionen

  1. Jeremias Gotthelf. Predigten 1818–1840. Bd. 1: Predigten 1818–1823, hg. von Manuela Heiniger. Hildesheim 2012 (Jeremias Gotthelf, Historisch-kritische Gesamtausgabe, Bd. E.1.1).
  2. Jeremias Gotthelf. Predigten 1818–1840. Bd. 4: Predigten 1831–1840. Notizbücher, Undatierte, Kasualreden, hg. von Manuela Heiniger. Hildesheim 2015 (Jeremias Gotthelf, Historisch-kritische Gesamtausgabe, Bd. E.1.4).

Aufsätze

  1. [mit Franzisca Pilgram-Frühauf], "Lebenssprache, wie man sie auf der Kanzel nicht duldet". Gotthelfs Predigtmanuskripte im Spannungsfeld zwischen Schriftlichkeit und Mündlichkeit, in: Internationalität und Interdisziplinarität der Editionswissenschaft. Hg. von Michael Stolz und Yen-Chun Chen. Berlin: de Gruyter 2014 (Beihefte zu editio 38), S. 143–157.
  2. "Bitzius' Predigten und sein Notizbuch: eine Fundgrube für Gotthelfs Erzählwerk", in: Jeremias Gotthelf. Neue Studien. Hg. von Marianne Derron und Christian von Zimmermann. Hildesheim: Olms 2014, S. 135–150.
  3. "So redete der Pfarrer im allgemeinen und belegte alles mit dem Leben". Lebensnähe und Lebenssprache beim Prediger und Volksschriftsteller Jeremias Gotthelf, in: Sprachspiegel 69 (2013), Nr. 4, S. 98–107.
  4. Ein guter Prediger vor halbleeren Bänken, in: UniPress 154 (2012), S. 9f.

Rezensionen

  1. Rezension zu: Sandra Marchl, Alma Mahler-Werfel in der Biographik. Die Dekonstruktion einer Legende, Graz 2009, in: Colloquium Helveticum 41 (2010), S. 265–268.

Zus. mit Patricia Zihlmann: 

Digitale Editionsphilologie – (Druck-)Aufbereitung XML-/TEI-basierter Daten. Tagung und Workshop, Universität Bern, 27.–30. Oktober 2014.

FS 2014: Vertiefungs-/Aufbaukurs "Märchen im 19. Jahrhundert" (zusammen mit PD Dr. Christian von Zimmermann)