Forschungsstelle Jeremias Gotthelf

Editionsteam

Dr. des. Kathrin Schmid

Postdoc – Teilprojekt Kommentar der kirchlichen Schriften

Telefon
+41 31 631 56 30
E-Mail
kathrin.schmid@germ.unibe.ch
Büro
D 422
Postadresse
Universität Bern
Forschungsstelle Jeremias Gotthelf
Muesmattstrasse 45
Postfach
3000 Bern 9

Dissertationsprojekt Christliche Anthropologie in Jeremias Gotthelfs Bekehrungsgeschichten

Die Arbeit untersucht die Rede von der Bekehrung in Gotthelfs Predigten und Erzählwerk in ihrer Bedeutung für Gotthelfs christliche Anthropologie und bezieht dafür literaturwissenschaftliche, theologische und religionssoziologische Betrachtungsweisen ein. Gotthelf ruft in seinen Predigten wiederholt zur Bekehrung auf, und in seinen Romanen steht die Bekehrung von Figuren wie Mias im Bauern-Spiegel, Änneli in Geld und Geist oder Jacob in Jacobs, des Handwerksgesellen Wanderungen durch die Schweiz an zentraler Stelle der Handlung. Es soll aufgezeigt werden, dass für Gotthelf eine Besserung ohne Bekehrung nicht möglich ist, und das heisst letztlich: dass der Mensch erst durch die Bekehrung in die Lage versetzt wird, sein Menschsein zu verwirklichen. Anders als ältere theologisch ausgerichtete Studien wie etwa diejenige Kurt Guggisbergs, die aus dem Querschnitt von verstreuten Aussagen aus dem als Einheit betrachteten Gesamtwerk Gotthelfs ein anthropologisches System entwarfen, werden hier die Texte jeweils als eigene Einheiten untersucht und in ihren spezifischen medialen und rhetorischen Kontext als Predigten oder Erzählungen gestellt. Damit wird es möglich sein, zwischen den Aussageweisen der verschiedenen Textgattungen zu differenzieren sowie eine mögliche chronologische Entwicklung der Rede von der Bekehrung auszumachen. Zudem soll anhand der Bekehrungsthematik eine theologische Einordnung Gotthelfs in die geistige Umwelt versucht werden.

Untersuchungskorpus: eine Auswahl von Predigten; der Bauern-Spiegel, die Ueli-Romane, Geld und Geist, Anne Bäbi Jowäger, Jacobs ... Wanderungen sowie einige kürzere Erzählungen.

2018 Promotion in Neuerer Deutscher Literatur, Universität Bern

2013 Master in Theologie, Literaturwissenschaft und Hermeneutik, Universität Zürich (MTh)

2011 Bachelor in Theologie, Universität Basel (BTh)

  • Beziehungen zwischen Theologie und Literatur
  • Editionsphilologie
  • Schweizer Literatur, besonders Friedrich Dürrenmatt, Robert Walser und Jeremias Gotthelf
  • Konversionsforschung