Forschungsstelle Jeremias Gotthelf

Editionsteam

Dr. Silvio Raciti

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon
+41 31 631 56 30
E-Mail
silvio.raciti@germ.unibe.ch
Büro
D 422
Postadresse
Universität Bern
Forschungsstelle Jeremias Gotthelf
Muesmattstrasse 45
3012 Bern

Berufliche Tätigkeiten

  • seit 01/2019: Postdoc/Assistent, Textphilologie Handschriften, Forschungsstelle Jeremias Gotthelf, Institut für Germanistik der Universität Bern.
  • 02/2019 - 07/2019: Lehrbeauftragter, Lehrveranstaltung Codierung von Texten mit XML/TEI, Walter Benjamin Kolleg, Universität Bern.
  • 01/2019 - 12/2019: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Johann Caspar Lavater: Historisch-kritische Edition ausgewählter Briefwechsel (JCLB), Abteilung Produktionsmanagement Digitalisierung, Zentralbibliothek Zürich.
  • 02/2018: Assistent, Prof. Dr. Barbara Mahlmann-Bauer, Institut für Germanistik der Universität Bern.
  • 01/2015 - 06/2018: Postdoc/Assistent, Textphilologie Handschriften, Forschungsstelle Jeremias Gotthelf, Institut für Germanistik der Universität Bern.
  • 08/2013 - 07/2014: Visiting Postdoctoral Research Fellow, Stipendium für angehende Forscher, Schweizerischer Nationalfonds, Department of History, Ohio State University, Columbus OH, USA.
  • 05/2008 - 04/2011: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Nationalfonds-Projekt ’Stadt und Kriminalität in der Sattelzeit: Basel und Zürich 1750-1850‘, Historisches Institut der Universität Bern.
  • 09/2005 - 04/2008: Hilfsassistent, Prof. Dr. Joachim Eibach, Historisches Institut der Universität Bern.

Ausbildung

  • 2013 Promotion, Universität Bern, Philosophisch-historische Fakultät, Historisches Institut, Titel der Dissertation: Das Recht der Bürger? Justiz und Kriminalität in der Stadt: Basel 1750-1850, betreut durch Prof. Dr. Joachim Eibach
  • 2007-2013 Dokotoratsstudium, Historisches Institut der Universität Bern
  • 2006 Lizentiat, Universität Bern, Historisches Institut
  • 1996-2006   Studium an der Universität Bern, Hauptfach Geschichte, Nebenfächer Politikwissenschaften und Volkswirtschaftslehre

Weiterbildung

  • 04/2020: Getting Started With ’R’ – Analysing and Visualising Statistical Data, Dr. Walid Gharib, workshop in the (Post)Doc Program ’Transferable Skills‘ of the Vice-Rectorate Development, University of Bern, April 20, 22 and 23, 2020.

Stipendien

  • 06/2017: Reisekostenbeitrag für Konferenzteilnahme, Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften SAGW, Bern.
  • 2013-2014   Postdoc Stipendium für angehende Forscher, Schweizerischer Nationalfonds zur Förderung wissenschaftlicher Forschung, Bern.
  • 2012 Stipendiat, Dr. Joséphine de Karman-Stiftung, Bern.
  • 2011 Stipendiat, Dr. H.A. Vögelin-Bienz-Stiftung für das Staatsarchiv Basel-Stadt, Basel.
  • Frühjahrssemester 2019: Kurs: Einführung in die praktische Textkodierung mit XML nach TEI-Standard, 22.2.–31.5.2019, Studiengang Editionsphilologie / Digital Humanities, Walter Benjamin Kolleg, Universität Bern
  • Frühjahrssemester 2010: gemeinsam mit Prof. Dr. Joachim Eibach und Maurice Cottier, Quellenkurs: Kriminalität und Justiz in Schweizer Städten 1750-1850, 1.3.2010 – 31.5.2010, Historisches Institut, Universität Bern

Aufsätze & Rezensionen

  1. Jeremias Gotthelf: Historisch-kritische Gesamtausgabe, hrsg. v. Barbara Mahlmann-Bauer und Christian von Zimmermann, Abt. F: Politische und pädagogische Publizistik, Bd. 3.1: Vereinsschriften 1827–1850: Die Armennoth – Eines Schweizers Wort – Vereinsreden und Aufrufe. Text, hrsg. v. Silvio Raciti für die Drucktexte in Zusammenarbeit mit Barbara Berger, Olms 2018

  2. Silvio Raciti: Rezension von: Kaspar Gubler, Strafjustiz im Spätmittelalter im Südwesten des Reiches. Schaffhausen und Konstanz im Vergleich, Zürich 2015, in: Schweizerische Zeitschrift für Geschichte 67 (2017), Nr. 2, S. 270–272

  3. (mit Maurice Cottier), From Honour to Subjectivity: Interpersonal violence in Basel 1750-1868 and Berne 1861–1944, in: Crime, Histoire & Sociétés / Crime, History & Societies 17 (2013), Nr. 2, S. 101–124

  4. (mit Maurice Cottier), Tagungsbericht: Making Sense of Violence? Interdisciplinary Approaches to Interpersonal Violence: Past and Present, Haus der Universität, Bern 7. – 10.9.2011, in: H-Soz-u-Kult 2.3.2012

  5. Silvio Raciti, Konfliktgeladene Geselligkeit im Wirtshaus. Gewalt und Freizeitaktivitäten in Basler Gerichtsakten aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, in: Gerhard Hotz/Lucas Burkart/Kaspar von Greyerz (Hrsg.), Theo der Pfeifenraucher. Leben in Kleinbasel um 1800, Basel 2010, S. 140–151

  6. Silvio Raciti, Rezension von: Kerstin Brückweh, Mordlust. Serienmorde, Gewalt und Emotionen im 20. Jahrhundert, Frankfurt am Main 2006, in: sehepunkte 7 (2007), Nr. 11